Kontakt    Druckversion   en | de
25.- 30. August 2005

Internationales Symposium

World Trade Center Dresden
WILDES KAPITAL / WILD CAPITAL thematisiert die Erscheinungsbilder urbaner Räume im Übergang vom Sozialismus zum Kapitalismus.

Donnerstag, 25. August – ERÖFFNUNG
18.00: ERÖFFNUNGSEMPFANG IM WORLD TRADE CENTER DRESDEN

Eröffnungsreden:
Katrin Klingan (Künstlerische Leiterin relations),
Christiane Mennicke (Leiterin Kunsthaus Dresden, Künstlerische Leiterin Wildes Kapital / Wild Capital),
Iara Boubnova (Künstlerische Leiterin Visual Seminar, Sofia)
19.00: STADT IM SPANNUNGSFELD ZWISCHEN INVESTORENINTERESSE UND ÖFFENTLICHER ADMINISTRATION
> Torsten Birne (Architekturkritiker, Ko-Kurator Wildes Kapital / Wild Capital, Dresden): Wer produziert die Stadt? – Der Altmarkt in Dresden
> Milla Mineva (Kulturwissenschaftlerin, Stipendiatin Visual Seminar, Sofia): Wildes Verlangen nach dem Kapitalismus
20.00: Adam Scrivener (Künstler, London / Toulouse): Stadt als Wille und Vorstellung Moderation: Maria Vassileva (Visual Seminar, Sofia)

Freitag, 26. August – WEGE IN DEN KAPITALISMUS

15.00: WEGE IN DEN KAPITALISMUS
> Jan Wenzel & Anne König (KünstlerInnen, Leipzig): Denn wir wissen nicht, was wir sehen
> Svetla Kazalarska (Kulturwissenschaftlerin, Sofia; Rave-Stipendiatin, Dresden):
Eine WDSIWDK – (WasDusiehstistwasDukriegst) – City: Der Fall Sofia?
19.00: WEGE IN DEN KAPITALISMUS
> Prof. Dr. Rudi Schmidt (Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena): Peripherer Kapitalismus – Der Fall Ostdeutschland
> Prof. Dr. Ivaylo Ditchev (Kulturtheorie, Kulturgeschichte und Europastudien, Universität Sofia / Universität Nanterre, Paris): Simple Raumakkumulation
Moderation: Iara Boubnova (Künstlerische Leiterin Visual Seminar, Sofia)
22.00: BARBECUE

Samstag, 27. August – DAS INDIVIDUUM UND DIE ZUKUNFT DER STADT

15.00: DAS INDIVIDUUM UND DIE ZUKUNFT DER STADT
> Christoph Schäfer (Künstler, Hamburg / Park Fiction / Unlikely Encounters) & Margit Czenki (Filmemacherin, Hamburg / Park Fiction / Unlikely Encounters): suitcase criminal city
> Tomislav Medak (Philosoph / Performer / Zagreb – Cultural Kapital of Europe 3000) & Damir Blažević (Platforma 9,81 / Zagreb – Cultural Kapital of Europe 3000): Constractors: Transformationskulturen in einer Stadt jenseits der Planung
19.00: DAS INDIVIDUUM UND DIE ZUKUNFT DER STADT
> Uwe Rada (Journalist, Berlin): ... ist die Freiheit wohl grenzenlos. Zwischen Postmoderne und Neoliberalismus
> Boyan Manchev (Literaturtheoretiker, Universität Sofia): Futures Only: Der öffentliche Raum im Zeitalter der Fetischisierung des Anorganischen
Moderation: Luchezar Boyadjiev (Künstler, Stipendiat Visual Seminar, Sofia)

Sonntag, 28. August – KULTUR DER SICHTBARKEIT: ÖFFENTLICHKEIT & URBANE MEDIEN

15.00: KULTUR DER SICHTBARKEIT: ÖFFENTLICHKEIT & URBANE MEDIEN
> Yavor Gardev (Theaterregisseur, Sofia): Der Begriff der Schönheit in der Demokratie und visuelle Anarchie im öffentlichen Raum
> Ivan Moudov (Künstler, Sofia): MUSIZ (Museum of Contemporary Art, Sofia)
> Fucking Good Art (independent no budget art fanzine, Rotterdam): Do it yourself!
19.00: KULTUR DER SICHTBARKEIT: ÖFFENTLICHKEIT & URBANE MEDIEN
> Pavel Braila (Künstler) und Lilia Dragneva (Filmregisseurin) für ALTE ARTE, Republik Moldau: ALTE ARTE Schaufenster: Kunst im Fernsehen und Fernsehen in der Kunst, im Gespräch mit Kerstin Boettger (Geschäftsführerin, Dresden TV)
Moderation: Christiane Mennicke (Künstlerische Leiterin Wildes Kapital / Wild Capital)

Montag, 29. August – DIE STADT ALS (HISTORISCHES) IMAGE

15.00: DIE STADT ALS (HISTORISCHES) IMAGE
> Observatorium (Künstlergruppe, Rotterdam): Goldfieber
> Krassimir Terziev (Künstler, Sofia): Entschuldigung, in welcher Stadt befinde ich mich?
19.00: DIE STADT ALS (HISTORISCHES) IMAGE
> Andreas Siekmann (Künstler, Berlin): Im Namen der Straßen und Plätze
> Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg (Institut für Soziologie der TU Dresden): Das Canaletto-Syndrom – Dresden als imaginäre Stadt
Moderation: Sophie Goltz (Ko-Kuratorin Wildes Kapital / Wild Capital)

Dienstag, 30. August – INFORMELLE ÖKONOMIEN

15.00: INFORMELLE ÖKONOMIEN
> Luchezar Boyadjiev (Künstler, Stipendiat Visual Seminar, Sofia): Kapitalismus ohne Bourgeoisie...?
> Ingo Vetter (Künstler, Berlin): Kartoffeläckerstädte
19.00: INFORMELLE ÖKONOMIEN
> Regina Bittner (Kulturwissenschaftlerin, Bauhaus Dessau): Lumpenkapitalismus oder die Rückkehr des Marktes?
Moderation: Torsten Birne (Ko-Kurator Wildes Kapital / Wild Capital)
 
< zurück