Kontakt    Druckversion   en | de
11. September - 13. November 2005

EAST ART MUSEUM

Ausstellung, Karl Ernst Osthaus-Museum, Hagen
Eine Ausstellung der East Art Map - eine (Re-)Konstruktion der Geschichte zeitgenössischer Kunst in Osteuropa.
Kuratoren: Dr. Michael Fehr und IRWIN (Miran Mohar, Andrej Savski, Borut Vogelnik).

Die Grundlagen für die East Art Map wurden zwischen 2001 und 2003 von zahlreichen osteuropäischen KunstkritikerInnen und KunsthistorikerInnen erarbeitet und von der Zeitschrift NEW MOMENT publiziert. Das EAST ART MUSEUM stellt eine Auswahl aus den in der East Art Map dokumentierten Kunstwerken dar und präsentiert sie zum ersten Mal in einem Zusammenhang. Dabei wird diese Auswahl als Auswahl aus einem größeren Zusammenhang kenntlich gemacht und so auf das Auswählen als eine Grundbedingung für die Konstruktion von historischen Zusammenhängen hingewiesen.

KünstlerInnen:

Marina Abramović, Apt Art, Alexander Arefiev, Jerzy Bereś, Valery Cherkasow, Mikhail Chernyshev, Christo & Jeanne-Claude, Collective Actions, Conceptional Seminar, Braco Dimitrijević, Miklos Erdély, Stano Filko, Gorgona, Tomislav Gotovac, Jon Grigorescu, Francisco Infante, Olga Jevrić, Ilya Kabakov, Lajos Kassák, Julije Knifer, Milan Knižak, Jiří Kolář, Julius Koller, Vitaly Komar / Alexander Melamid, Jiří Kovanda, Ivan Kořarić Natalia Lach-Lachovic, Kazimir Malevich from Belgrade, Karel Malich, Dimitrije Bašičvić Mangelos, Boris Mikhailov Paul Neagu, Group OHO, Roman Opałka, Neπa Paripović Vladan Radovanović, Balint Szombathy, Leonid Šejka, Zdenek Sỳkora, The Nest, Raša Todosijević, Krzystof Wodicko, Ladislaw Žák.
 
< zurück