Kontakt    Druckversion   en | de
23. April 2006, 16 - 17 Uhr und 18 - 19 Uhr

Tanzperformance von Željka Sančanin: Solo:Cycle/1/Project on Labour

Projektpräsentation von MeX (Dortmund) und Center for Drama Art (Zagreb), PHOENIX Halle Dortmund

Die Solo-Tanzperformance von Zeljka Sancanin, k.o. (kombinierte Operationen) aus Zagreb hinterfragt die normative Ideologie choreografischer Praxis und macht stattdessen das Medium Tanz »fühlbar« bzw. betont das semiotische Ausweichen als tänzerisches Prinzip. Mit minimalistischer Präzision erforscht Zeljka Sancanin die (Un-)Sichtbarkeit ihres choreografischen Materials; während sie tanzt, manipuliert und transformiert sie das Tanzmaterial in jedem Moment des Durchführens soweit, dass sich ihr eigenes Bedürfnis nach konzeptueller Bedeutung auflöst. Die Landschaft der Choreografie ist bewusst skulptural und bejaht Roland Barthes’ Idee des »punctum«: ein Detail, das jeder Rationalisierung entgeht.

Ort: PHOENIX Halle Dortmund, Hochofenstraße/Rombergstraße, Dortmund-Hörde
 
< zurück